Auryn

0

Durchs Hinterland nach Nelson

18. Dezember 2015 – Neuseeland 2015

Nach zwei erholsamen Tagen im wunderschönen Hostel Jugglers Rest packte ich am folgenden Dienstag wiedereinmal meinen Rucksack und stellte mich mit erhobenem Daumen an die Strasse nach Nelson. Mein Ziel: Das Pelorus Bridge Reserve etwa auf halber Strecke. Die erste Stunde wollte leider niemand für den Mann am Strassenrand anhalten. Ob ich mir im Hostel doch noch einen Strumpf und High Heel hätte schnorren sollen? Schliesslich hielt doch noch ein hilfsbereiter Neuseeländer an, der mich ein Stück mitgenommen hat. Die nächsten drei bis vier Stunden halfen mir 7 weitere Leute… weiterlesen

3

Gesellschaft

7. Dezember 2015 – Neuseeland 2015

Kaum war ich am Check-in Schalter in Zürich angestanden habe ich Lisa kennen gelernt. Da ich auf dem Flug von Singapur nach Auckland das Glück hatte auch noch neben ihr zu sitzen, haben wir uns etwas besser kennen gelernt und hatten die letzten Wochen immer mal wieder Mail-Kontakt. In Picton haben wir uns dann schliesslich erneut getroffen. Zum Wandern hat es leider nicht gereicht, aber dafür für einen gemeinsamen Tag mit gemietetem Kayak. Auf diese Weise bekam zumindest ich nochmals einen Eindruck von der Schönheit der Marlborough Sounds. Lisa hatte… weiterlesen

0

Stürmisches Wellington

27. November 2015 – Neuseeland 2015

Vier Tage habe ich schlussendlich in Neuseelands Hauptstadt Wellington verbracht. Obwohl in dieser Zeit durchaus mal die Sonne auf die Stadt herunter geschaut hat, peitschte fast permanent ein unglaublich starker Wind duch die Strassen und über die Hügel. Am heutigen, letzten Tag schienen die Böhen ihren Höhepunkt erreicht zu haben und liessen sogar das Laufen zu einer wahren Herausforderung werden. Wellington ist zwar bekannt für sein windiges Wetter, aber so heftig habe ich es bei all meinen Besuchen noch nicht erlebt. Während meinem Aufenthalt habe ich viel Bekanntes nochmals gesehen… weiterlesen

0

Taupo & Rotorua

23. November 2015 – Allgemein

Nach den zwei ruhigen Wochen in Te Urewera fühlte sich das Adrenalin getriebene Taupo gleich sehr hektisch an. Hier steigen Reisende aus aller Welt, aber vor allem aus Deutschland hauptsächlich ab um sich an Seilen oder Fallschirmen in die Tiefe zu stürzen oder die eintägige Wanderung durch den Tongariro Nationalpark zu machen. Da ich an ersterem wenig Interesse und das eintägige Crossing bereits das letzte Mal gemacht hatte, blieb nicht mehr so viel übrig. Schliesslich hatte ich auch beschlossen den Arround The Mountain Track wegen des unsicheren Wetters, welches in… weiterlesen

Lake Waikaremoana

20. November 2015 – Neuseeland 2015

Bei morgentlichen Sonnenschein kam ich am fünften Tag endlich am Highway 38 an, der in Ost-West Richtung durch den Park verläuft. Bereits das zweite Fahrzeug auf der wenig befahrenen Strasse in meine Richtung stoppte und nahm mich per Anhalter mit. Die Fahrt in das nächste Dorf schien auf der unbefestigten Strasse ewig zu dauern und so traf ich erst gegen Abend auf dem Campingplatz von Wairoa ein. Hier gab es endlich mal wieder frisches Gemüse und Früchte während ich ein genaues Auge auf den Wetterbericht hatte, um bei nächster guter… weiterlesen

Durch Flüsse und über Grate

17. November 2015 – Neuseeland 2015

Weiter ging die Wanderung anderntags durch ein schönes, zum Teil enges Flusstal, wobei vom vielen Queren die Füsse leider schon nach kurzer Zeit nass waren. Der wärmende Sonnenschein und die wunderschöne Natur machten dieses kleine Manko aber schnell wieder wett. Nach einem langen Tag wurde ich von einer gemütlichen, mittelgrossen Hütte empfangen, die in der Mitte einer Wiese auf der Pferden und Kühen grasten empfangen. Es war die dritte Nacht, die ich alleine in einer Hütte verbrachte. IN den letzten beiden Tagen war ich gerade mal 2 Menschen begegnet, die… weiterlesen